Da bei unserer Umwelt- und Klimawoche unter dem Motto
"Schützt die Schöpfung" vom 18.  bis 21. Mai 2015 viele aussagekräftige Fotos entstanden sind, gibt es eine eigene Seite für diese Woche.

*****************************************************************

***************************************************************

An jedem Morgen starteten wir alle gemeinsam mit unserem Schullied und dem extra geschriebenen Projekttagenlied, passend zum Thema. Eine kurze Andacht und ein gemeinsames Gebet rundeten jeden Tagesstart ab.

Auf vielfachen Wunsch steht hier der Liedtext:

1.
Unsere Welt ist wunderschön.
Du kannst mit eignen Augen sehen,
wie die Blumen draußen blühn
und die Blätter sind schon grün.
Auch die Vögel singen laut,
haben Nester schon gebaut:

Refrain
Komm wir schützen unsre Welt,
damit sie uns noch lang gefält.
Sei nicht dumm und mach doch mit
und tu selbst den ersten Schritt.

2.
Saubere Luft ist für uns wichtig,
denn sonst atmen wir nicht richtig.
Damit Fische überleben,
muss es saubres Wasser geben
und auch ohne Sonnenlicht
funktioniert das Leben nicht.

3. 
Schmeiß den Müll nicht einfach weg,
sonst verkommen wir im Dreck;
Abfall kannst du reduzieren
und was übrig bleibt, sortieren.
Du kannst Umweltschützer sein,
dafür bist du nicht zu klein.

*****************************************************************

Jedes Kind konnte eine Gruppe aus 12 Angeboten auswählen.

* Den Honig- und Waldbienen auf der Spur
* Gottes Schöpfung, unsere Welt mit der Kamera entdecken
* Natur und Leben im Wald und im Bach
* Komm, wir reisen in den Regenwald
* Eisbären - Überlebenskünstler in der Kälte
* Energie aus Strom - Wir bauen einen Solarkocher
* Arktis - Leben im ewigen Eis?!
* Upcycling - Aus Alt mach Neu
* Pflanzen für unseren Planeten - Plant for the planet
* Umwelt-Musical: Die Farbensammler
* Experimente rund ums Wasser

*****************************************************************

Ohne Unterstützung und Hilfe von Eltern, Personen denen die EGS am Herzen liegt und außerschulischen Kooperationspartnern, hier sei besonders der VDI erwähnt, wäre diese Woche nicht umzusetzen gewesen.
Vielen Dank für alle Hilfe!

U.a. die gemeinsame Frühstückspause wurde zum Austausch genutzt.